Ein Motto, dass eigentlich allen Gewerbetreibenden bekannt sein sollte und dennoch nicht oft merkbar ist. 🤔

 

Doch gerade hierfür werden Kleingewerbe meist sehr geschätzt.
Man kann auf die Kunden und ihre Wünsche eingehen und sie verwirklichen!

Erreichen mich dann noch Wünsche, bei denen ich denke, dass sie für mehrere Leute von großer Bedeutung sein können,
nehme ich diese auch gerne in mein Sortiment auf. 🥰

 

Heute zeige ich euch deshalb wieder einmal ein besonderes Accessoire:
Mutter-Kind-Pass-Hüllen aus 3mm Filz in den Farben grau, royalblau und fuchsia mit zweierlei geplotteten Sprüchen.
"Wenn aus Liebe Leben wird" und "50% Mama 50% Papa und ganz viel Wunder". 💞
Dieser Filz ist übrigens sogar waschbar. 😉

Eine kleine Kollektion an diesen neuen MuKi-Pass-Hüllen von Chabeli gibt es nun schon und es werden noch weitere folgen.

 

Bei Interesse könnt ihr euch jederzeit melden! 🙃

 

Alles Liebe,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Hallo ihr Lieben 🤗

 

Ich hoffe, euch gehts gut und ihr seid wohlauf. 

 

Mittlerweile ist endlich meine Anmeldung für das reglementierte Gewerbe "Damenkleidermacher, eingeschränkt auf Baby- und Kinderbekleidung" fertiggestellt worden. 😃
Auf der WKO-Seite im Firmen A-Z könnt ihr meine Berechtigungen nachlesen: firmen.wko.at/wellscheller-maria-isabel/

Somit darf ich nun auch endlich für euch Baby- und Kinderbekleidung nähen und freue mich schon sehr darauf. 🧵✂️😍


Kommende Woche fahren wir noch auf Urlaub, aber danach bin ich jederzeit für eure Bestellungen bereit.
Gerade eben ist wieder eine Wendebeanie auf dem Weg zu ihrem neuen Besitzer und ich wünsche der Familie, die damit beschenkt wird, ganz viel Freude mit ihrem Chabeli-Unikat. 😊



Schöne Woche und genießt das sonnige Wetter. 🌺

 

Alles Liebe,
eure Maria-Isabel
 

 

 


 

 

Hallihallo 🤗

 

Heute melde ich mich mit einer frohen Botschaft:

Das Fachgespräch zur individuellen Befähigung von Baby- und Kinderbekleidung habe ich gestern in Linz vor der Landesinnung positiv absolviert und bin somit nun staatlich geprüfte Kleidermacherin, eingeschränkt auf Baby- und Kinderbekleidung! 😍🥳

 

Danke an alle, die so fest an mich gedacht haben und natürlich gilt ein großes Danke meiner Familie, die mich so toll unterstützt hat.
Ohne sie hätte ich all dies nie geschafft! 🥰

 

Ein Traum wurde wahr 🤩 und demnächst darf ich dann auch für euch individuelle Baby- und Kinderbekleidung nähen!

 

Alles Liebe und ein schönes Wochenende 🌞
wünscht euch,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Hallöchen alle miteinander! 🤗


Vor mittlerweile eineinhalb Wochen war der letzte Termin meines Kurses am Wifi Linz.
Teil 1 meiner Ausbildung zur Kleidermacherin für Kinder- und Babybekleidung ist somit bereits geschafft. 😁

Nun heißt es fleißig lernen, damit das Fachgespräch gut absolviert werden und ich dann das Gewerbe hierfür anmelden kann, um auch für euch einzigartige Kleidungsstücke nähen zu dürfen. 🥰
Darauf freue ich mich schon sehr und in der Zwischenzeit werken wir auch fleißig am Onlineshop herum, um euch diesen dann ebenso möglichst bald zur Verfügung stellen zu können.


Eine schöne Woche 🌞 und alles Liebe,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Hallo ihr Lieben 🤗

 

Ich hoffe, euch gehts gut und ihr seid wohlauf. 

 

Wir nutzen diese Zeit der Entschleunigung durch Corona und erstellen nun den Onlineshop. 😃
Hierfür brauchen wir unter anderem auch ganz viele Fotos meiner Produkte und da kommt natürlich auch die Nähmaschine für Neues zum Einsatz. 🧵✂️

So habe ich gestern ein Erstlingsset mit Knotenmütze, Halstuch und Babyhose mit Mitwachsbündchen genäht, welches ich euch heute hier zeigen möchte. Findet ihr es auch so entzückend?! 😍
Als Geschenk zur Geburt beispielsweise sind solche Sets sehr beliebt oder auch um seinen eigenen Schatz wunderschön bunt einzukleiden.
Das Halstuch kann durch den zusätzlichen Druckknopf mit dem Baby mitwachsen und für einen langen Zeitraum verwendet werden. Auch nähe ich die Halstücher so, dass sie beidseitig getragen werden können, da ich selbst diese Möglichkeit der Variation sehr praktisch finde.
Die Hose mit den Mitwachsbündchen werden für die kleinere Größe raufgestülpt und, wenn das Baby schon größer ist, kann man die Bündchen einfach bei den Beinen runter- bzw am Bauch raufstülpen - dann passt es dem Schatz immer noch perfekt. 😊
So hat man lange etwas von der bunten und bequemen Kleidung von Chabeli.
Ach ja, ein Halstuch habt ihr bei meinen Accessoires bislang noch nicht finden können, aber nun ist es endlich soweit, dass ich meinen idealen Schnitt entworfen habe, mit dem ich sehr glücklich bin und der auch an meinen Kindern viel erprobt wurde.

 

Übrigens wird unser letzter Kurstermin nächsten Samstag abgehalten!
Zwar müssen wir auch mit Maske im Wifi erscheinen 😷, doch immerhin geht es weiter und zumindest den Kurs haben wir dann endlich abgeschlossen. 
Wann das Fachgespräch stattfinden wird, ist aber noch ungewiss. 🤔



Nun geht's wieder weiter mit Fotos ausschneiden für die Titelbilder der Produkte, Texte schreiben für die Produktbeschreibungen, und vieles mehr.


Schönes Wochenende und bleibt gesund. 🌺

 

Alles Liebe,
eure Maria-Isabel
 

 

 


 

 

Hallihallo 🤗


Am Wochenende erhielt ich einen Anruf einer Kundin, die Behelfs-Mund-Nasen-Schutz für ihre Arbeitsstelle und ihre KundInnen bei mir bestellt hatte.
Sie meinte, dass sie schon bei vielen verschiedenen Stellen Textilmasken erworben hatte, aber noch keine so angenehm zu tragen und derart optisch ansprechend waren. Aus diesem Grund möchte sie gleich noch weitere bei mir bestellen. 😊

So etwas hört man wirklich gerne und es freut mich sehr, dass ihr so zufrieden seid mit meinen von Hand und mit viel Liebe hergestellten Produkten. ❣️

Dies gilt selbstverstandlich für alle meine Kunden und ich freue mich stets über jedes einzelne Feedback, wovon ich in letzter Zeit immer wieder ganz liebe Rückmeldungen erhalten habe.


Danke euch allen für euer Vertrauen in Chabeli und eure große Unterstützung! 🥰


Passt auf euch und eure Lieben auf und bleibt gesund. 🌺

Eine gute Woche mit viel Sonnenschein 🌞 wünscht euch,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Hallo ihr Lieben 🤗

 

Aus gegebenem Anlass melde ich mich heute mit einem Blog-Eintrag, welcher sich von den letzten inhaltlich stark unterscheidet. Denn es geht weder um meine Produkte noch um den Wifi-Kurs. Nein, es geht um das Thema "Preisgestaltung", da ich bei meiner derzeitigen Promotion auf Facebook Rückmeldungen erhalten habe, dass 10€ für Behelfs-Mund-Nasen-Schutz zu teuer sei. 

 

Ich möchte hier keine Preiskalkulation bis ins kleinste Detail durchführen. Es sollte jedoch aufgezeigt werden, warum sich der Preis von Kleinunternehmer deutlich von jenem der Großunternehmen unterscheidet. 🧐

 

Auf Facebook wurde angesprochen, dass die Materialkosten für eine Maske so niedrig sind, dass diese einen so "hohen" Preis nicht rechtfertigen. Diese Meinung habe auch ich vor meinem Unternehmer-Dasein geteilt. Allerdings sollte ja nicht nur das Material bezahlt werden, sondern auch die Arbeitszeit, ein Teil der Lohnnebenkosten, der Verwaltungskosten, der Vertriebsgemeinkosten, etc. 😷

Aber nun einmal der Reihe nach - zuerst zum Material. Hierzu belaufen sich die Ausgaben wirklich in einem überschaubaren Bereich. Überschlagsmäßig kann man für Stoff, Gummi, Nähseide und die Gemeinkosten (z.B. Nähnadeln, Stecknadeln, Scheren, Nähmaschine, Verpackungsmaterial etc.) ca. 1,50€ berechnen. 🧵✂️
Die Arbeitszeit für eine Maske beträgt ungefähr eine halbe Stunde, wodurch 6€ dazukommen. Doch wie bei jedem Unternehmen kommen auch hier noch die Lohnnebenkosten für Sozialversicherung, Pensionsversicherung etc. hinzu. 
Wer diese 3 Punkte zusammenrechnet merkt, dass schon jetzt die 10€ überschritten sind.
Dazu kommen abschließend noch ein paar Ausgaben, die ebenso zu einem minimalen Teil in den Endpreis einfließen: Grundumlage, Webseite, Onlineauftritt, Verwaltung der Bestellungen, Kundenkontakt, Verpackung und Versand, Bestellungen von Nähutensilien wie Stoffe, Bänder, Knöpfe, Reißverschlüsse und Nähseide, Internetkosten, Firmentelefonnummer, Stromkosten, ...

Man sieht, dass in einem Endpreis, den ein Kunde bezahlt, weit mehr verpackt ist, als man auf den ersten Blick erkennen mag und ebenso kann man sehen, dass die Personalkosten den Hauptanteil ausmachen. Viele Unternehmen versuchen gerade an dieser Schraube anzuziehen, weshalb die meisten Produktionen in Asien durchgeführt werden. Magere Qualität gepaart mit geringen Löhnen ergeben niedrige Produktionskosten. 🤔

 

Gerade in Zeiten wie der Corona-Krise sollte man nochmals mehr die heimische Wirtschaft fördern und es hat uns allen aufgezeigt, dass es oft eben sehr wichtig ist, vieles in unserem eigenen Land zu produzieren und hier zu vertreiben und man nicht immer auf Importe setzen kann und sollte (siehe bspw. aktueller Maskenengpass).

Auch Neid ist in der momentanen Situation fehl am Platz.
Man wird als Unternehmen nie alle Leute erreichen können und nicht jedem werden die Produkte gefallen, aber wenn es einem nicht zusagt, kann man ja einfach weiterscrollen.

Es war mir ein großes Bedürfnis euch die Kalkulation ein bisschen zu veranschaulichen und näher zu bringen, sodass vielleicht manche von euch auch eine andere Sichtweise auf die Preisgestaltung bekommen.

 

Bleibt gesund und bleibt nach Möglichkeit auch weiterhin daheim! 🏠

Ein schönes Oster-Wochenende 🐰🐣
wünscht euch ganz herzlich,
eure Maria-Isabel

 

 


 

 

Ein herzliches Hallo 🤗
 

Ich hoffe, ihr seid alle wohlauf und könnt das Beste aus der momentanen Situation machen! 🍀

Gerade scheint die Sonne so schön beim Fenster herein, dass man alles rundherum für einen Augenblick vergessen und sich einfach entspannt zurück lehnen kann. 🌞
 

Nun ist es aber auch sehr wichtig, die heimische Wirtschaft zu fördern und über Wasser zu halten und über Bestellungen als Unterstützung würde ich mich sehr freuen! 😊

Der aktuelle Stand bezüglich meiner Ausbildung ist folgender: Aus gegebem Anlass wurde unser letzter Kurstermin abgesagt und ein Ersatztermin wird vereinbart, wenn sich die Lage wieder entspannt hat. Der Prüfungstermin wird natürlich auch erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.
Aus diesem Grund wird es noch einige Zeit dauern bis ich für euch Kleidungsstücke nähen darf, aber Babyaccessoires könnt ihr jederzeit bestellen. 😉 
 

Für die Zeit daheim gibt es nichts Passenderes als einen bequemen, farbenfrohen Jogginganzug und der ist gerade für unsere Kleinen ein absolutes Lieblingsstück. Deshalb möchte ich euch heute mal ein Foto von einem unserer Jogging-Schätze zeigen. 🤓
 

Passt auf euch und eure Lieben auf und bleibt nach Möglichkeit zu Hause, damit wir alle möglichst unbeschadet diese schwierige Zeit überstehen. ✊
 

Alles Liebe inzwischen ❣️
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Hallöchen 🤗


Momentan ist es recht ruhig auf meinen Kanälen, aber im Hintergrund wird ganz fleißig gearbeitet.


Beim Wifi-Kurs ist nun schon der vorletzte Termin vorbei und diese Woche steht nochmal Materialkunde am Programm,
bevor es dann so richtig ans Lernen geht für die individuelle Befähigungsprüfung.
Werkstätte hatten wir nun insgesamt dreimal und es sind ganz besondere Nähwerke dabei entstanden. 🙂
Hierbei konnten wir uns dankenswerterweise viele Tipps und Tricks abholen, die uns sicher auch in Zukunft gut weiterhelfen werden.


Nun werde ich noch ein paar Dinge perfektionieren und nebenbei auch noch meine Babyaccessoires für den riz up pop up Shop im Zentrum Wiener Neustadts vorbereiten, wo ich Ende März / Anfang April eine Woche lang meine Produkte ausstellen und verkaufen darf.
 

Eine gute Woche und, dass ihr die Sonnenstrahlen genießen könnt 🌞

das wünsche ich euch,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Hallihallo 🤗


Hier kommt nun mal wieder ein kurzer Bericht von mir, den ich euch ja versprochen habe 😉

Im Wifi-Kurs "Herstellung von Kinder- und Babybekleidung" in Linz sind wir 12 Teilnehmerinnen, wovon 10 Mamas von kleinen Kindern sind 😅
Aber es ist wirklich eine nette Truppe und wird nicht als Konkurrenzkampf gesehen, sondern als Chance sich auszutauschen und von anderen Ansichten und Gewohnheiten zu lernen.

Vergangenen Samstag hatten wir den ersten Praxistag im Kurs und somit ist mittlerweile schon der zweite von insgesamt sieben Terminen gut überstanden.
In der Werkstätte erwarteten uns Industrie-Nähmaschinen und zwei sehr kompetente Schneider, die uns mit Tipps & Tricks zur Seite standen, sodass wir unsere Nähfertigkeiten ganz individuell festigen und vertiefen können 🤓
Einige unserer Aufgaben werden wir zwar daheim nähen müssen, da sich das zeitlich nicht ausgehen wird in der Werkstätte, aber für die schwierigeren Projekte können wir die Zeit gut nützen und uns auch die Tipps zu Herzen nehmen, die den Kolleginnen bei ihren Werkstücken gegeben werden.
Insgesamt müssen wir vier Arbeitsproben nähen, die dann auch die Basis für die individuelle Befähigungsprüfung sind.
Folgendes ist anzufertigen: Jogginganzug, Kinderkleid aus Baumwoll-Webstoff, Kinderjacke mit Kapuze, Taschen und Zippverschluss und Kinderhose oder -rock mit Zipp und Bundverarbeitung.

Am ersten Kurstag lernten wir vieles zum Thema Kalkulation und rechneten auch einige Beispiele. Es war sehr informativ und lehrreich!

Auf diese Woche sind wir nun alle schon sehr gespannt, da Schnittzeichnen am Stundenplan steht 🤩


Alles Gute und bis bald,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Hallo und herzlich willkommen im neuen Geschäftsjahr von Chabeli!
 

Danke für eure Unterstützung und die Anregungen - so helft ihr mir stets Chabeli weiter zu entwickeln und zu verbessern. 😊
 

Wie sich vermutlich einige von euch noch erinnern können, beginnt mit diesem Jahr auch eine Veränderung in meiner beruflichen Weiterentwicklung.
Am Samstag startet mein Kurs "Herstellung von Kinder- und Babybekleidung" am Wifi Linz. Ich bin schon sehr freudig gespannt darauf und werde euch natürlich auf dem Laufenden halten.
Den voraussichtlichen Stundenplan habe ich auch schon erhalten und so starten wir diese Woche mit Kalkulation und Arbeitsvorbereitung und nächsten Samstag steht dann schon der erste Praxistag an. 😍
 

Dennoch steht Chabeli mit all den Babyaccessoires natürlich weiterhin zu eurer Verfügung und Bestellungen werden jederzeit angenommen und umgesetzt! Scheut euch nicht mich zu kontaktieren mit all euren Wünschen. 😉


Alles Liebe und ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2020
wünscht euch eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Hallöchen!
 

Bei mir sind nach dem Christkindlmarkt noch ein paar Bestellungen eingetroffen und zur vollsten Zufriedenheit meiner Kunden erfüllt worden. 😍
Ich bin jedes Mal ganz begeistert, wenn wieder ein neues Unikat übergeben werden kann und Kinderherzen und natürlich auch die ihrer Eltern erfreut!

Die Stoffauswahl im Chabeli-Atelier hat sich mittlerweile auch wieder erweitert und die Fotos hierzu findet ihr wie immer hier.
 

Nun ist Weihnachten und hoffentlich habt ihr alle den Stress der letzten Wochen gut überstanden und könnt jetzt die Zeit genießen.

In diesem Sinne wünsche ich euch von Herzen ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und dann einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2020! ⭐️


Wir hören uns im neuen Jahr wieder. 😉
 

Alles Gute inzwischen,
eure Maria-Isabel

 

 


 

 

Hallihallo!


Heute melde ich mich, wie versprochen, mit einem Bericht über das Wochenende am Christkindlmarkt.


Zuerst mal DANKE an alle, die so eifrig mitgefiebert und Daumen gedrückt haben, dass es gut läuft. 😊


Am Samstag konnten wir ab 10 Uhr den Stand beziehen und meiner hatte zwar keine Lichterkette am Dach vorne, wie manch andere, aber er bekam dann den ganz besonderen Glanz durch eine Sternen-Lampe, die wir von zuhause mitnahmen. ⭐️
Als wir den Stand begutachtet hatten, ging es daheim ans Zusammenpacken und dann hinbringen.
Dort angekommen habe ich gleich die Auslagen mit weißem Stoff bezogen, meine Produkte aufgelegt, die Ausstellermappen platziert, den Heizstrahler eingeschaltet, die Stoffe säuberlich gestapelt auf einen kleinen Tisch in der Hütte gelegt, die Kassa und die Papiertragetaschen griffbereit und meine Overlock-Nähmaschine nähbereit hergerichtet.

Um 15 Uhr sollte es losgehen, ich war wesentlich früher fertig (um genau zu sein ca 1,5 Stunden früher 😆), da ich unbedingt rechtzeitig sein und unnötigen zusätzlichen Stress vermeiden wollte. Mein Stand war direkt mit Blick auf den See und wie sich später herausstellte, war auf der anderen Seite des Weges auch ein beliebter Photopoint.
Es kam dann glatt um ca 14:30 eine Dame bei mir vorbei, der ich vor Ort gleich ein Stirnband in ihrer Wunschfarbe nähen durfte und sie holte es sich nach Vereinbarung ca 15 Minuten später wieder ab. 🙂
Somit hatte der Markt für mich eigentlich schon super angefangen! Am Nachmittag war auch wirklich urviel los hier am Neufelder See, die Leute schauten meistens ganz interessiert und waren oft ganz begeistert von meinen Produkten. "Ach, wie entzückend!", ist nur eines der vielen Kommentare. Visitenkarten wurden immer wieder welche mitgenommen, doch schlussendlich konnte ich am Samstag in Summe nur drei Produkte verkaufen und diese waren überraschenderweise alle für Erwachsene.

 

Soweit, so gut, dachte ich mir und hoffte für Sonntag auf mehr Verkaufs-Glück.
Am Sonntag startete der Markt bereits um 13 Uhr und so kam ich zu Mittag hin zum Herrichten.
Es war dann tatsächlich nochmal mehr los als am Vortag und auch wirklich viele Familien waren da. Meine Produkte wurden weiter bestaunt und diesmal fleißig gekauft. 🤩
Da machte es natürlich gleich noch mehr Freude und es war einfach nur schön, die strahlenden Kinderaugen zu sehen, wenn sie dann eine tolle Mütze oder Handschuhe bekamen. 😍


Ich freue mich wirklich sehr, dass somit Chabeli's Produkte doch gut angekommen sind bei den Leuten am Christkindlmarkt und hoffe, dass sich mein Label hiermit etwas verbreiteter Bekanntheit verschafft und die ein oder andere Bestellung auch in weiterer Folge bei mir eintrudelt.

 

Allen eine gute Woche und alles Liebe einstweilen,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 


Hallo an alle!

Es ist nicht mehr lange - um genau zu sein noch ca. 45 Stunden - bis mein erster "großer" Auftritt über die Bühne geht. Und ich muss gestehen, ein wenig aufgeregt bin ich schon. 😉

Die letzten Tage hatten es ein wenig in sich. So wurde zwar für den Adventmarkt in Neufeld eifrig genäht, aber damit ist es ja noch nicht getan. Ausstellermappen erstellen, Deko vorbereiten, Preislisten drucken und folieren, Wechselgeld in die Kassa einsortieren und und und -  das sind nur ein paar Beispiele für Arbeiten im Hintergrund, damit alle Vorkehrungen getroffen sind. Und so ganz nebenbei hatte ich auch noch den ein oder anderen Chabeli-Auftrag des "normalen" Geschäfts zu verarbeiten.

Am Samstag Vormittag darf ich meine Hütte beziehen und um 15:00 Uhr geht es los. Das Wetter sollte laut momentaner Vorschau perfekt für einen Christkindlmarktbesuch sein, somit hoffe ich auf eine rege Besucherbeteiligung und natürlich auch auf viele Verkäufe. 

Einen Bericht gibt es selbstverständlich im Anschluss!

Schönen 2. Advent,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 


Hallihallo!

Ich melde mich nun wieder aus dem Urlaub zurück und es hat sich in der Zwischenzeit so einiges getan.

Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben und unsere Umfrage ausfüllten!
Wir können daraus wichtige Inputs mitnehmen in die Gestaltung des Chabeli-Onlineshops. Momentan sind wir noch mit der Marktanalyse beschäftigt, aber angedacht ist, dass der Shop im Frühjahr 2020 online geht.

Vergangene Woche bekam ich die Zusage für einen Stand am Christkindlmarkt beim Neufelder See 😊 und somit haben die Vorbereitungen dann gleich begonnen. Visitenkarten und Papiertragetaschen wurden bestellt, Ordner zum Durchblättern für den Stand werden gestaltet und die Produktion im Chabeli-Atelier ist im vollen Gang - gute zwei Wochen sind ja auch nicht mehr sooo viel Zeit. 😅
6 Paar Fäustlinge, 2 Knotenmützen und 2 Kinder-Stirnbänder sind in den letzten zwei Tagen schon entstanden und es folgen noch einige weitere Accessoires, die ich dann am Stand zum Verkauf anbieten werde.

Ein Foto von den gefertigten Stücken seht ihr direkt unter diesem Eintrag.

Schöne restliche Novembertage noch,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Salvete, seid gegrüßt!

 

Nun ist es wieder einmal dringend Zeit für einen neuen Blogeintrag. 😅
Habt ihr es schon vermisst, auf dem neuesten Stand gehalten zu werden?! 😉

Das Facebook-Gewinnspiel ist beendet und die Gewinnerin hat auch schon ihr Stirnband mit ihrem Wunschmotiv (Einhorn) erhalten. Ein weiteres Gewinnspiel ist dann mit Erreichen der 250 Fans geplant. Danke an alle für die rege Teilnahme und ich hoffe, es hat euch auch so viel Spaß gemacht wie uns. 😊
 

In der Zwischenzeit ist auch so einiges im Chabeli-Atelier geschehen. Ich durfte ein Erstlingsset als Geschenk zur Geburt nähen, bin momentan am Werkeln für eine Softshelljacke von Schnabelina für unseren Kleinen und dann steht noch ein Erstlingsset an für Zwillingsmädls. 😍


Des weiteren möchten wir gerne einen Chabeli-Onlineshop erstellen und hier kommt IHR ins Spiel!
Wir haben eine Umfrage erstellt um die Interessen und Vorlieben der Kunden genauer zu ergründen und den Onlineshop dann basierend auf diesen Ergebnissen zu gestalten und so eure Wünsche miteinfließen zu lassen.
Es wäre echt super, wenn ihr euch die Zeit nehmen könntet und die Umfrage unter folgendem Link https://www.umfrageonline.com/s/02e005b macht.

Vielen Dank schon im Voraus für eure Unterstützung!

 

In der Zwischenzeit haltet euch schön warm bei den mittlerweile teilweise schon eisigen Temperaturen.

Alles Liebe,
eure Maria-Isabel

 


 

 

 

Hallöchen!

Erfreulicherweise wächst die Chabeli-Community immer weiter und auf der Facebook-Seite gibt es auch schon einige Likes über die Landesgrenzen hinaus. 😊

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen ein Gewinnspiel zu machen um dies mit euch zu feiern!
Einfach nur die Chabeli-Seite liken, den Stoff kommentieren, der dir am besten gefällt und mit etwas Glück bist DU dann der Gewinner oder die Gewinnerin eines Stirnbands von Chabeli - natürlich in deinem Wunschmotiv. 😍
hier gehts direkt zum Gewinnspiel

Weiters gibt es Neuigkeiten bezüglich der Produkte!
Mehrmals in der Woche stellt sich nun eines vor und auf der Website seht ihr das natürlich unter Produkte, wo es mittlerweile schon die Unterkategorie Mützen gibt und darin eben die einzelnen Exemplare!

Es ist schön, dass du immer hier vorbeischaust und dich so für Chabeli interessierst. 🙂

Alles Liebe und bis bald,
deine Maria-Isabel

 


 

 


Hallihallo liebe Leute!

 

Gestern war es endlich soweit: Die erste Stoffmesse hat in der Stadthalle in Wien stattgefunden.

Wie es dort war?! Sagen wir mal, es war okay...
Aber definitiv nicht so, wie zumindest ich es mir erwartet hatte.

Wir waren etwa drei Stunden dort - von 11 bis 14 Uhr. Der ermäßigte Eintritt war 8€ pro Person, aber es gab dann kein spezielles Gutscheinheft oder so und die Goodie Bags für Tag 1 (die Messe geht ja noch bis inklusive Sonntag, täglich von 10 bis 18 Uhr) waren um 11 Uhr schon alle vergriffen.
Doch wie wir von anderen Messebesuchern hörten, haben wir nicht wirklich etwas verpasst. Somit war das nicht so schlimm für mich, dass wir keines ergattert hatten.
Dann ging es mal ans Durchschlendern und Stöbern. Die Messe, welche leider nur über Stiegen erreichbar war, erstreckte sich über eine Ebene und es gab diverse Stände mit Nähzubehör, Nähmaschinen, Stoffen etc.
Ich für meinen Teil wurde schlussendlich bei drei Ständen fündig und konnte mich hier mit schönen Dingen eindecken.
Der Verkauf an den Ständen war allerdings ehrlich gesagt oft nicht ganz so gut organisiert. Teilweise war die Warteschlange zur Kassa sogar viele Meter lang und ich stand einmal sogar eine gute halbe Stunde an, bis ich endlich dran kam 😳. Bei den Ständen war es allgemein nicht ganz so geräumig, da natürlich alle Besucher möglichst viel sehen wollten und mit den Stoffbahnen stand man sich des Öfteren im Weg.

Es gab aber auch immer wieder Vorträge und Workshops an diversen Stationen. Den Sofa-Talk mit Patrizia Markus, Innungsmeisterin der Landesinnung Wien der Mode und Bekleidungstechnik, zum Thema "Vom Hobby zum Beruf - der Weg in die Selbstständigkeit" hörte ich mir natürlich an und wurde hier in meiner Vorgehensweise zwecks Eröffnung des Gewerbes und Besuch des Kurses am WIFI mit anschließender Prüfung bestätigt und weiter bestärkt, das zu tun, was einem so viel Freude bereitet. Interessante Tipps zum Thema Preisgestaltung der Produkte und Marktbestand, sowie die große Rolle des Marketings und der Präsentation gegenüber den Kunden gab sie den Zuhörerinnen und Zuhörern ebenfalls noch mit auf den Weg. 

Somit war die Stoffmesse nicht ganz das, was ich erwartet hatte und die Kommentare mancher Besucher, dass es Stoff-mäßig fast nur Jersey und sonst nicht wirklich viel gab, waren durchaus berechtigt. Dies war in meinem Fall aber eh kein Problem, da ich sowieso hauptsächlich Jersey vernähe.

Schlussendlich konnte ich eine schöne Ausbeute mit nach Hause nehmen und die ersten Stoffe zur individuellen Auswahl für die Bestellungen sind jetzt im Chabeli-Atelier angekommen! 🙂 
(Ein Übersichtsfoto der Stoffe seht ihr gleich unter diesem Beitrag.)
Fotos der einzelnen Stoffe werde ich möglichst bald in der Kategorie "Produkte" in einem eigenen Bereich hineinstellen und wenn euch etwas besonders gut gefällt, könnt ihr mich dann gleich mit euren Wünschen für eine Bestellung kontaktieren!

Ich würde mich freuen, bald von Euch zu hören,
eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 

Hallöchen!

 

Ruhig war es in der letzten Woche auf meinen offiziellen Kanälen, aber im Hintergrund wurde fleißig gewerkt. 😉

Für die nächsten Aufträge werde ich mich am Freitag auf der Messe für die Kreativen, "die Stoff", in Wien mit einigen neuen Stoffen eindecken. Ich bin schon sehr gespannt, was es dort alles zu entdecken gibt und hoffe auf viele Inspirationen und Ideen!

Bei Amazon haben wir nach einigen Mails mit dem Kundendienst herausgefunden, dass in der von mir gewählten Verkaufsvariante kein Versand außerhalb Deutschlands möglich ist. Etwas suboptimal, aber nicht weiter tragisch. Fürs Erste bleibt somit alles wie gehabt - wer ein Produkt bei mir erwerben möchte, hat 4 Möglichkeiten, mit mir in Kontakt zu treten: telefonisch, per Mail, über das Kontaktformluar, oder auf Facebook.

Des Weiteren habe ich mich für einen Stand beim Christkindlmarkt am Neufelder See angemeldet. Ein einzigartiges Flair in einer wunderschönen Umgebung wird mich erwarten - falls ich zu den Glücklichen gehöre, die einen Stand erhalten. Die Entscheidung, die ich natürlich anschließend mit euch hier teilen werde, fällt Ende Oktober.

Abschließend kann ich euch noch von meinen bisherigen Newsletter-Erfahrungen berichten. Nach Einrichten der automatischen Willkommens-Mail und der Mail zum Bestätigen der E-Mail-Adresse machte ich mich gleich an die Erstellung des ersten Newsletters. Anfangs musste ich mich noch mit der grafischen Oberfläche und dem ganzen Funktionsumfang vertraut machen, aber nach ein paar Übungseinheiten ging der erste Entwurf relativ zügig von der Hand. Und weil es mir so viel Spaß macht, meine Newsletter zu gestalten, folgte kürzlich der zweite, welcher mit einer Zustellungs- und Öffnungsrate von 100% meine Erwartungen vollstens erfüllte. 😉

 

Ich wünsche euch eine ruhige Woche und denkt daran, mich euren Freunden und Bekannten weiterzuempfehlen, damit die CHABELI Community immer weiter wachsen kann. 😊

Eure Maria-Isabel

 

 


 

 


Ein herzliches Hallo an alle!

 

Heute melde ich mich mit erfreulichen Neuigkeiten 😊

Mein erstes Produkt hat es endlich geschafft auf Amazon gelistet zu werden!
 

Die eher größeren Anfangsschwierigkeiten sind somit jetzt hoffentlich überwunden und es kann nun so richtig losgehen 😆

 

Um direkt auf die Windeltasche bei Amazon zu gelangen, klickt einfach auf den Button unter Produkte bei der Windeltasche.

Den Windelbeutel werden wir demnächst reinstellen lassen, nachdem es nun endlich geklappt hat.

 

Wir hören uns bald wieder!
 

Alles Liebe in der Zwischenzeit,

eure Maria-Isabel

 

 


 

 

Jetzt geht es los!

 

Über die Chabeli-Nummer via WhatsApp Business kommen momentan gerade meine ersten Bestellungen herein 😊

 

Hierfür habe ich eine Preisliste erstellt, die ich natürlich immer erneuern werde, wenn es neue Produkte gibt.

Schaut rein und viel Spaß beim Stöbern!

Die aktuellste Version der Preisliste ist hier zu finden.

 

 

Des weiteren ist mittlerweile auch der Froschkönig-Stoff vernäht und die ersten Windelbeutel mit beiden Stoffen sind ebenfalls fertiggestellt. Fotos davon werdet ihr bald unter "Produkte" finden!

 

Von Amazon gibt es leider noch keine Neuigkeiten, aber ihr könnt mich gerne jederzeit direkt per E-Mail an chabeli@gmx.at oder unter meiner Chabeli-Rufnummer 0677/63484718 kontaktieren.

 

 

Ich freue mich schon auf weitere Bestellungen, damit euch Chabeli das Leben bunter machen kann!

 

Bis bald,

eure Maria-Isabel

 

 

 


 

 


Hallo an alle!

Heute melde ich mich mit einem schwierigen Thema zurück: etwas bei Amazon zum Verkauf einstellen...

Wer gedacht hat, so schwierig kann das nicht sein, den muss ich hier etwas enttäuschen. Es ist so einiges zu tun, wenn man als Verkäufer gelistet werden will. Angefangen vom Hochladen aller Unterlagen bezüglich dem Unternehmen und der Identität über Ansuchen für diverse Ausnahmen sowie Nachweise über Zahlungsmodalitäten bis hin zu technischen Problemen beim Erstellen von Produkten - es wird definitiv nie langweilig. Und beim letzten angesprochenen Punkt - den technischen Problemen - hängen wir jetzt schon eine ganze Weile. Der Kundendienst vertröstet uns Tag um Tag und eine schnelle Lösung scheint nicht in Sicht.

Aber es gibt nichts Negatives ohne Positivem - es bleibt mir mehr Zeit zum Nähen 😉
Für unseren älteren Sohn musste noch ein T-Shirt zum Geburtstag gemacht werden und für mich selbst kreierte ich eine Leggings!

Die Zuschnitte für die Froschkönig Windeltaschen und -beutel sind auch schon gemacht und heute werden dann wohl die ersten Froschkönig-Stücke genäht!

 

 

 


 

 


Hallöchen!

 

Trommelwirbel bitte - und Vorhang auf 😉

 

Die Stoffe sind gekommen und ich darf euch hiermit die ersten Windeltaschen präsentieren!

 

Für den Anfang habe ich mir einen speziellen Stoff ausgesucht:

100% Baumwolle, beschichtet und somit wasserfest und schmutzabweisend, aber dennoch bei bis zu 40° waschbar.

Der Stoff mit den Elefanten ist teurer, weil er CPSIA-zertifiziert ist. Dies bedeutet, dass er 100% BPA-, Blei- und Phthalatfrei ist und daher ganz besonders für Babys und Kleinkinder geeignet ist.

 

Weiters zu verarbeiten habe ich noch einen beschichteten Stoff mit Froschkönigen und "Kiss me" drauf. Wenn ich diesen vernäht habe, folgen die nächsten Fotos.

 


 

Wir sind nun dabei die Produkte bei Amazon hineinzustellen, aber hierfür müssen wir noch ein paar Überprüfungen abwarten.

Sobald diese abgeschlossen sind, können wir die weiteren Schritte unternehmen und die Werke in den Amazon-Store stellen. Dazu informiere ich euch natürlich gesondert und die Links werden wir dann mit Fotos und der genaueren Beschreibung unter "Produkte" reinstellen.

 

Damit ihr keines meiner neuen Produkte im Store verpasst, meldet euch hier für den Newsletter an, dann seid ihr immer top informiert!

 

 

 

 


 

 

 

Es gibt Neuigkeiten:

Ich bin nun ganz offiziell als Gewerbe im Firmen-Register gelistet:

https://firmen.wko.at/Web/DetailsKontakt.
aspx?FirmaID=a631f75f-c9fd-433b-ae78-
106ae898073c&StandortID=0&Suchbegriff=
Wellscheller+Maria-Isabel&Page=1

😊

 

Nun kommen hoffentlich ganz bald die Stoffe, sodass ich dann meine ersten Stücke zum Verkauf nähen und anbieten kann!

Bis bald,

eure Maria-Isabel

 

 


 

 

 

Hallo Ihr Lieben!

Wie Ihr seht, sind wir schon ganz fleißig beim Entwickeln und Gestalten der Homepage und es macht auch (zumindest teilweise) wirklich Spaß 😊

Schön, wenn Ihr immer wieder mal vorbeischaut und mitfiebert.

Ich halte euch auf dem Laufenden und bis bald!

Alles Liebe, eure Maria-Isabel